… und sie musizieren doch!

Wir befinden uns im Jahre 2021 n. Chr. Die ganze Welt und beinahe alle unsere Lebensbereiche sind von dem Virus Covid-19 besetzt – doch alle Lebensbereiche? Nein! Denn für unsere gralliger Jungmusiker konnte am 19. März 2021 in Leibnitz und am 27. März 2021 in Graz nun endlich unter strengsten Gesundheits- und Sicherheitsvorkehrungen ein musikalischer Meilenstein gesetzt werden.

Nachdem uns das Coronavirus im vergangen Jahr gleich zweimal einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, konnten unsere Jungmusiker Mitte März ihre theoretischen und praktischen JMLA- Prüfungen in den Stufen Junior, Bronze und Silber absolvieren, wie auch die theoretische Gold- Prüfung.

Besonders freuen wir uns bekannt geben zu dürfen, dass sich unsere zwei Junior- Prüflinge, Nicole Jakopic und Jakob Kahapka, nicht entmutigen ließen und trotz der umständlichen Situation, zwischen zahlreichen Verschiebungen und zerrissenen Theorie- und Musikunterrichtseinheiten, zum Prüfungstermin antraten. So konnte sich Jakob auf der Klarinette  einen fabelhaften „Sehr guten Erfolg“  erspielen, während Nicole auf dem Saxophon einen hervorragenden „Ausgezeichneten Erfolg“ erreichen konnte.

Der gesamte Musikerverein „Pichler Bau“ Gralla freut sich darauf, euch, liebe Nicole und lieber Jakob, in unserer Mitte aufzunehmen und wir können es kaum abwarten das gemeinsame Proben (wir sagen mal vorsichtig, aber hoffnungsvoll) im Herbst wieder mit euch beginnen zu lassen!
Bis dahin wünschen wir euch weiterhin viel Spaß beim Musizieren und alles Liebe! Und natürlich G’sund bleiben! 

Bei diesen tollen Erfolgen sollte es aber nicht geblieben sein – auch unsere „etwas älteren“ Jungmusiker ließen es sich natürlich nicht nehmen ihre musikalischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen!

Die theoretische und praktische Bronzeprüfung konnte unser Posaunist, Alexander Vanek-Rupp, mit einem wunderbaren „Ausgezeichneten Erfolg“ ebenfalls am 19. März 2021 ablegen.  Wir gratulieren auch dir, lieber Alex, recht herzlich zu deiner super Leistung!

Auch unsere Lisa Marie Mahler (Saxophon) absolvierte an jenem Tag die theoretische Gold- Prüfung und konnte einen phänomenalen „Sehr guten Erfolg“ erzielen! Wir gratulieren dir wärmstens dazu, liebe Lisa, und wünschen dir jetzt schon alles Gute für deine praktische Prüfung im Sommer!

Des Weiteren fanden am 27. März 2021 die praktischen Gold- Prüfungen am Johann-Josef-Fux Konservatorium in Graz statt und auch hier vertraten den Musikverein „Pichler Bau“ Gralla gleich zwei Musiker. Wir dürfen uns gemeinsam mit unseren beiden Schlagzeugern, Mathias Pechmann und Johannes Meixner, über zwei großartige Leistungen freuen. Mathias konnte einen beeindruckenden „Sehr guten Erfolg“ erzielen, während sich Johannes einen meisterhaften „Ausgezeichneten Erfolg“ erspielte. Wir gratulieren ebenfalls recht herzlich dazu!

Wir wünschen euch vieren ebenso weiterhin viel Spaß und Erfolg auf euren zukünftigen musikalischen Wegen und freuen uns schon sehr auf ein baldiges Wiedersehen im Probenlokal!😃

 

<Christina Kreiger>

Frohe Ostern

 

Die Musikerinnen und Musiker wünschen allen Freunden und Gönnern,  sowie der gesamten Bevölkerung von Gralla ein frohes Osterfest. Gesund bleiben!

 

…und wir spielen trotzdem

Das Jahr 2020 war geprägt von der Covid-19-Pandemie, verbunden mit Einschränkungen in nahezu allen Bereichen des öffentlichen und privaten Lebens. Natürlich blieb auch das gesamte Vereinsleben davon nicht verschont.

Für uns wurde es schon wenige Wochen nach dem traditionellen Neujahrsempfang des Bürgermeisters in der Mehrzweckhalle quasi „finster“ im Musikheim. Der Lockdown Nr. 1 führte zu einem nahezu 3-monatigen Probenverbot. Danach konnte nur in 3 Kleingruppen mit maximal 20 Personen wieder ein eingeschränkter, regelmäßiger Probenbetrieb aufgenommen werden. Dank der vorausschauenden Überlegungen – seitens Musikverein und Gemeinde – beim seinerzeitigen Musikheimbau, steht uns einer der (flächenmäßig) größten Probenräume im Bezirk zur Verfügung. Dadurch konnte ab Sommer – unter Einhaltung aller vorgeschriebenen Sicherheitsabstände – ein Probenbetrieb mit max. 55 Personen wieder aufgenommen werden.

Diese Zeit wurde planmäßig für die Vorbereitungsarbeit des jährlichen Wunschkonzertes genutzt. Dann kamen jedoch wieder Einschränkungen…. Es gab dann Überlegungen, das Konzert aufgrund der Personenbeschränkungen auf 2 Termine zu verteilen oder als Video-Aufzeichnung online zu stellen. Auch diese Varianten wurden letztlich untersagt….

Aber wir wollten dem nicht klein beigeben und haben uns entschlossen ein klares „Lebenszeichen“ zu setzen: So wurde – dank der modernen Technik – quasi aus den Wohnzimmern der einzelnen MusikerInnen der Marsch „Gruß aus Gralla“ aufgenommen, zusammengeschnitten und hiermit online gestellt.

Bitte bleiben sie dem Musikverein Pichler Bau Gralla weiterhin gut gesinnt und halten sie uns die Treue.

Viel Spaß beim Anhören/Anschauen und bleibt gesund!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hinter den Kulissen:

Hochzeit Marlene und Marc

Herzlich gratuliert der Musikverein Pichler Bau Gralla Marlene und ihrem Marc zur Vermählung am 19. September 2020. Das frisch getraute Paar wurde standesgemäß vor der Kirche von unseren MusikerInnen erwartet um persönlich zu gratulieren. 

Wir wünschen Alles Liebe und Gute für die gemeinsame Zukunft!

Sei dabei!

Der Musikverein „Pichler Bau“ Gralla ist mit seinen rund 60 Mitgleidern schon seit Jahrzehnten das kulturelle Aushängeschild der Marktgemeinde Gralla. Neben den traditionell-kirchlichen und gemeindeinternen Auftritten, hat sich der Verein in den letzten Jahren über die Gemeindegrenzen hinaus – speziell mit Wertungsspielen – einen Ruf als Top-Orchester erarbeitet. Hier sei exemplarisch die Teilnahme am Bundesbewerb „Musik in Bewegung“ letztes Jahr in Bischofshofen genannt, bei dem in der höchsten Wertungsstufe der sensationelle 4.Platz erreicht werden konnte (und das bei 2167 Musikkapellen in Österreich). Es wurde bisher auch schon fünf Mal der „Steirische Panther“ sowie zwei Mal die „Robert Stolz Medaille“ seitens des Landes Steiermark als Anerkennung verliehen.

Auch der jährliche musikalische Höhepunkt – das traditionelle Wunschkonzert  – hat sich mittlerweile als Galakonzert etabliert, bei dem neben zeitgenössischer Musik auch Film, Musical und Pop ihren Einzug gefunden haben.

Damit diese Qualität auch weiterhin gehalten und ausgebaut werden kann, ist es natürlich unerlässlich im Nachwuchsbereich ständig auf hohem Niveau eine Ausbildung anzubieten. Dies wird für die Jüngsten über die Instrumentalklasse der VS Gralla sowie in weiterer Folge über die lokalen Musikschulen in Kooperation mit dem Musikverein abgedeckt.

Da die Marktgemeinde Gralla als eine der stärksten „Zuzugsgemeinden“ in der Steiermark gilt, sollen hier aber auch jene GralligerInnen angesprochen werden, die vielleicht einmal ein Instrument erlernt haben und nicht mehr aktiv musizieren (dies aber gerne wieder würden) bzw. jene, die gerne ein Instrument erlernen möchten.

Es ist auch durchaus möglich – für „nicht-typische“ Blasmusikinstrumente (sofern es Arrangements gibt) – zum Beispiel beim Wunschkonzert als Musiker mitzuwirken.

Nehmen sie einfach Kontakt mit uns auf!

Gerhard Haring (Obmann) 0664-2739148

Gerald Pronegg (Kapellmeister) 0664 – 6183702