51. Wunschkonzert

Striezelschnapsen im Musikheim

Viel Glück und etwas Geschick benötigten die Musikerinnen und Musiker am 31.10.2023 beim alljährlichen Striezelschnapsen. Insgesamt 12 Teilnehmer kamen ins Musikheim Gralla und versuchten sich einen der traditionellen Allerheiligen Striezel zu sichern.

Wir gratulieren allen Gewinnerinnen und Gewinner und bedanken uns an alle die gekommen sind!

Probenworkshop

Nach dem Auftritt ist vor dem Auftritt!

Nach unserer erfolgreichen Konzertreise in Wien steht auch schon unser alljährliches Wunschkonzert vor der Tür. Damit wir auch dafür bestens vorbereitet sind, fand am vergangenen Samstag ein Probenworkshop im Musikheim statt. Der Takt wurde von Daniel Neubauer angegeben, der diesen intensiven Workshop für uns sehr spannend und vor allem lehrreich gestaltet hat – ein großes Dankeschön dafür!

Auch unser nächster Workshop ist schon geplant und freuen uns mit Toni Mauerhofer weitere Stücke zu proben und zu perfektionieren!

Wir haben noch knapp einen Monat Zeit, das Programm zu proben und würden uns sehr freuen wieder viele bekannte Gesichter und Musik-Interessierte am 25.11.2023 in der Mehrzweckhalle Gralla zu unserem Wunschkonzert begrüßen zu dürfen. Wir freuen uns schon, gemeinsam einige beschwingte und angenehme Stunden zu verbringen!

Konzertreise zum Kaiser Wiesn Fest nach Wien

Musikverein Pichler Bau Gralla spielte beim Kaiser Wiesn Fest im Gösser Zelt vor rund 2500 Gästen.

Nachdem die letzte Konzertreise mittlerweile schon acht Jahre zurückliegt, waren sich alle Musiker:innen einig, es ist wieder so weit, um etwas Neues auf die Beine zu stellen.

Bereits im Herbst letzten Jahres wurde im Zuge einer abgehaltenen Vorstandssitzung entschieden, wir wollen zum Kaiser Wiesn Fest nach Wien. Dieses Fest ist Österreichs größtes Brauchtums- und Oktoberfest. In 18 Tagen treten auf der Kaiser Wiesn in circa 150 Einzelkonzerten rund 1.900 Musiker:innen auf und bieten

damit ungefähr 700 Stunden Live-Musik. In etwa 800 Mitwirkende sind während der Veranstaltung daran beteiligt, den nahezu 400.000 Besuchern eine schöne Zeit auf der Kaiser Wiesn zu ermöglichen.

Nach der Beschlussfassung, an diesem Fest teilzunehmen, wurde sofort versucht, Kontakt mit dem Veranstalter aufzunehmen, das auch bald gelang. Nachdem wir uns bei ihm ausführlich vorgestellt hatten, dauerte es auch nicht lange und wir hatten die Einladung, dass wir beim Kaiser Wiesn Fest im Gösser Zelt, das 2800 Sitzplätze umfasst, einen Frühschoppen spielen sollen. Ab diesem Zeitpunkt starteten auch schon die Planungs- und Vorbereitungsaktivitäten, wobei zuerst das Gesamtkonzept für eine 3-tägige Reise erstellt werden musste. So wurde zum Beispiel festgelegt, dass wir die Reise in drei Themenschwerpunkte aufteilen werden. 

Tag 1: Österreichisches Parlament

Abfahrt von Gralla mit 44 Musiker:innen und 21 Begleitpersonen sowie Freunde unserer Musik. Nach einem kurzen Zwischenstopp in Bad Fischau sind wir pünktlich in Wien angekommen. Danach gab es die geführte Vorstellung und Besichtigung vom Parlament in Wien mit abschließendem Abendessen im Restaurant „Brandauer`s Bierbögen“, das für seine ausgezeichnete Kulinarik weit über die Grenzen von Wien hinaus bekannt ist.

Tag 2: „Kaiser Wiesn Fest“

Wir, der Musikverein Pichler Bau Gralla durften nach dem Öffnen der Eingangstore als erste Kapelle mit musikalischen Klängen ins Festgelände einziehen und somit den Steiermark-Tag  beim Kaiser Wiesn Fest eröffnen. 

Zwei weitere Kapellen, MV Ratten und MV St. Jakob i. W., schlossen sich uns an und gemeinsam spielten wir einige Stücke. Vor dem Einzug ins Gösser Zelt gab es noch eine Premiere. Wir spielten mit den beiden Kapellen den Kaiser Wiesn Marsch, der extra für dieses Fest komponiert wurde. 

Und schon war es so weit, auf das, was wir uns schon seit Monaten freuten! Wir durften unseren Frühschoppen im Gösser Zelt beginnen, bei dem wir am Schluss rund 2600 Besucher:innen vor uns zu unterhalten hatten. Mit einem breit gefächerten Musikprogramm, das für eine ausgezeichnete Festzeltstimmung sorgte, dauerte es auch nicht lange und das Publikum war aufgewärmt. Unsere beiden Sänger und Conférenciers, Robert & Hans sowie unser Trinkspruch Meister Erich, sorgten zusätzlich dafür, dass die Gaudi im Zelt zu ihrem Höhepunkt schritt und beinahe alle Gäste im Zelt zu unserer Musik  sangen und klatschten.

Am Abend, wo zigtausende Gäste am Festgelände feierten, hatten wir beim Konzert der Südsteirer im Gösser-Zelt noch Zeit für eine herzliche und ausgelassene Kameradschaftspflege. Gemeinsam lachten und feierten wir und gewannen dabei Eindrücke, die uns noch lange in Erinnerung bleiben werden.

Tag 3: Wiener Prater, mit Stelzen essen im Schweizerhaus

Im Wiener Prater öffneten sich für uns Tore zu einer Welt voller aufregender Abenteuer und unvergesslicher Erlebnisse. Wir stürzten uns ins Vergnügen, indem wir unterschiedlichste Attraktionen ausprobierten, angefangen beim Nervenkitzel des Autodrom oder der Achterbahn bis hin zur großartigen Aussicht vom Riesenrad hoch über der Stadt Wien. 

Nach all diesen aufregenden Aktivitäten führte uns unser Weg zum gemütlichen Schweitzer Haus. Die berüchtigte Schweinsstelze, ein kulinarisches Meisterwerk, durfte bei unserem Wien – Kurzurlaub natürlich nicht fehlen. 

Die Zeit verging wie im Flug, doch bevor wir uns versahen, hieß es bereits: „Abfahrt, wir fahren nach Hause“. Wir verließen das Schweitzer Haus und auch den Wiener Prater und machten uns auf den Weg zurück nach Gralla.

Die Erinnerungen an diesen unvergesslichen drei Tagestrip werden wohl noch sehr lange in unseren Köpfen und Herzen nachhallen. 

 

Hochzeit Bertl

Am Samstag, den 30. September, war ein ganz besonderer Tag für unseren lieben Bertl. Im zauberhaften Schloss Laubegg hat er seiner zuvor Verlobten, das JA-Wort gegeben. Ein unvergesslicher Tag voller Liebe und Glück im Leben unseres lieben Musikerkollegen. Unser Musikverein hatte die Ehre, gemeinsam mit der Postmusik, diesen besonderen Tag unseres Bertls mit ein paar Märschen zu begleiten.  

Möge eure Reise als Ehepaar von Harmonie, Liebe und Verständnis begleitet sein. Wir wünschen euch eine Zukunft voller Lachen, Liebe und unzähliger glücklicher Momente.

Herzliche Glückwünsche zu eurer Hochzeit und alles Gute für eure gemeinsame Zukunft!

Frühshoppen beim Betreuungsheim Neutillmitsch

Vergangenen Sonntag spielten wir beim Betreuungsheim in Neutillmitsch einen Frühshoppen. Der gut besuchte Frühshoppen, durch die Bewohner*innen des Betreuungsheimes und deren Angehörigen, sorgte für eine tolle Stimmung im Zelt. 

Neben unseren Stücken die wir spielen durften, hatte auch das Jugendorchester wieder drei Stücke mit voller Freude zu präsentieren. Rund ums Zelt gab es einige Attraktionen für Besucher*innen zu erkunden, wie beispielsweise Kutschenfahren, das Streicheln von Ziegen und Hasen wie auch eine Runde mit einem Lama an der Leine zu spazieren. 

Bezirksmusikfest 2023

Musik, Wetter, Stimmung – an diesem Tag hat das Gesamtpaket beim alljährlichen Bezirksmusikfest gestimmt! Das Fest wurde von der Trachtenkapelle Lebring zum 121 jährigen Bestandsjubiläum am 02.09.2023 veranstaltet. Mit einem gemeinsamen Festakt, mit allen 29 Gastkapellen wurde das Fest eröffnet und es war für alle Gastkapellen an der Zeit ins Festgelände zu marschieren. Auch hier kam das gemeinsame Musizieren nicht zu kurz! Bei einer grandiosen Stimmung und bei herrlichem Wetter wurde dann natürlich noch gemeinsam gefeiert. Ein herzliches Dankeschön an die Trachtenkapelle Lebring für die Einladung zu dieser großartigen Veranstaltung.

Musik, Sonne und Genuss – Frühschoppen beim Himmeltaufest

Das Himmeltaufest in Tillmitsch ist ein Termin, auf den wir uns das ganze Jahr über freuen. Dieses Jahr hatten wir die besondere Ehre, am Sonntag den Frühschoppen des Himmeltaufests zu spielen. Mit einer Auswahl unterschiedlicher Stücke aus unserem Repertoire konnten wir die Festgäste in eine feierliche Stimmung versetzen. 

Auch unser Musiknachwuchs spielte einige Stücke mit dem Jugendorchester. Die Freude und der Stolz der Kinder war deutlich zu spüren. 

Das Wetter spielte perfekt mit und bescherte uns strahlenden Sonnenschein. Neben dem Essen und Trinken, gab es auch noch eine tolle Verlosung mit vielen unterschiedlichen Preisen, die der Musikverein Tillmitsch organisierte.

Wir möchten an dieser Stelle unseren herzlichen Dank an den Musikverein Tillmitsch aussprechen, der uns die Gelegenheit gegeben hat, den Frühschoppen zu spielen. 

Blasmusik im Park

Am 08. Juli 2023 konnten wir endlich unser jährliches Fest „Blasmusik im Park“ wieder in vollen Zügen genießen und das Motto des Wetters war wohl „Sommer, Sonne, Sonnenschein!“ Nach einer dreijährigen Pause aufgrund der Pandemie waren wir überglücklich, rund 650 Gäste willkommen zu heißen, die mit uns gemeinsam feierten.

Das Fest wurde von zehn Gastkapellen bereichert, darunter die Stadtkapelle Leibnitz, sowie die Musikvereine Seggauberg, Ehrenhausen, Wolfsberg, Kaindorf an der Sulm, Sankt Martin am Wöllmisberg, Wagna, Pistorf, Sankt Veit in der Südsteiermark und Tillmitsch. Der Einmarsch der Gastkapellen war ein grandioser Auftakt und versetzte die Besucher:innen in Feststimmung.

Nach dem Einmarsch gab es sowohl Tischmusik als auch ein gemeinsames Spiel im Park, bei dem das Herz eines jeden Musikers und einer jeden Musikerin vor Freude höher schlug. Es war wundervoll zu erleben, wie die Atmosphäre mit Musik und Freude erfüllt wurde.

Den Höhepunkt des Abends bildete der beeindruckende Dämmershoppen des Musikverein Tillmitsch. Der uns rund 2 ½ Stunden mit vielen unterschiedlichen Stücken eine unglaubliche Stimmung geliefert hat. Während des Dämmershoppen gab es auch die Möglichkeit Lose zu ergattern für die anschließend vorbereitete Verlosung, bei der es zahlreiche Preise gab. 

„Blasmusik im Park 2023“  wir sind dankbar für unsere Gastkapellen, unsere Gäste und Mitglieder des Musikverein Gralla, die das Fest unvergesslich gemacht haben. Dafür möchten wir uns bei allen helfenden Händen, die hinter der Vorbereitung und bei der Arbeit des Abends alles gegeben haben, bedanken. vVor allem möchten wir uns bei unserem Festobmann Horst Brunner und unserem Obmann Gerhard Haring für die sehr gute Organisation und den perfekt geplanten Ablauf des Festes, bedanken. Das Fest wird uns noch lange in Erinnerung bleiben. 

Manege frei – Vorspielabend in Gralla

Am 07. Juni fand unter dem Motto „Manege frei“ der Vorspielabend der mo-haring.at – Zweigstelle Gralla, im Musikheim statt.

Vor vollen Rängen konnten die jungen MusikerInnen ihr Gelerntes aus dem heurigen Schuljahr darbieten.

Mit der „Ode an die Freude“ auf Boomwhakers wurde das zahlreiche Publikum begrüßt. Danach ging es ohne Pause quer durch das gesamte Musik-Repertoire.

Bei Kuchen und Getränken wurde danach noch auf die erfolgreichen Auftritte angestoßen.

Vielen Dank an alle, die an diesem Vorspielabend mitgearbeitet haben!